Arbeitssicherheit- und Brandschutz-Workshop im Hambacher Forst

Erneut haben wir einen offenen Workshop zu den Themen Arbeitssicherheit und Brandschutz als Teil des einwöchigen Skill-Sharing-Camps am Rand des RWE-Braunkohletagebaus Hambach (Nähe Kerpen-Buir) angeboten.

Dabei ging es um eine grundlegende Einführung in Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz und eine Persönliche Schutzausrüstung, sowie um praktische Maßnahmen zur Vermeidung und Bekämpfung von Bränden. Im Anschluss wurden vor Ort Warnhinweise und Informationen angebracht, um auf gefährliche Situationen aufmerksam zu machen. Und der Infoladen des Wiesencamps bekam einige unserer Flyer und Broschüren gespendet.

Hambi-Skillsharing_2019c

Während rund um das Wiesencamp im besetzten Wald die gegen die drohende Waldrodung errichteten Baumhäuser und Barrikaden fleißig ausgebaut wurden, fand gleichzeitig zu unserem Workshop noch eine interessante Einführung in den praktischen Erwerbslosen-Widerstand gegen Hartz IV und das JobCenter statt.

Am Spätnachmittag gab es dann frisches veganes Essen aus der Kollektivküche und auf der nahegelegenen Mahnwache an der Landstraße kamen immer wieder Bürger*innen vorbei, um Materialspenden abzugeben und sich bei den internationalen Aktivist*innen über Neuigkeiten aus den Klimakämpfen zu informieren.

ASN Köln

CC:BY-NC